FAQ (Fragen und Antworten)

 

F1              Fragen zu Registrierung / Anmeldung

F1.1           Was muss ich machen, damit ich das Auto mieten kann?

F1.2           Kann ich eine Probefahrt machen? Bekomme ich das Auto erklärt?

F1.3           Muss ich eine Registrierungsgebühr bezahlen?

F1.4           Gibt es eine Altersbeschränkung?

 

F2              Fragen zum Fahrzeug

F2.1           Wie ist das Auto versichert?

F2.2           Wie funktioniert denn ein Elektro-Auto?

F2.3           Wie lange hält denn der Akku?

F2.4           Was ist denn Rekuperation?

F2.5           Wie hat das Auto beim Crash-Test abgeschnitten?

F2.6           Welche Sicherheits-Systeme hat das Auto?

F2.7           Was passiert mit der Batterie wenn sie kaputt ist?

F2.8           Wie ist die effektive CO2-Bilanz?

 

F3              Fragen zu Buchung

F3.1           Wie kann ich das Auto buchen?

F3.2           Kann ich eine Buchung stornieren?

 

F4              Fragen zu Fahrzeug – Übernahme und – Rückgabe

F4.1           Wo übernehme ich das Auto?

F4.2           Ich habe das Auto gebucht, es ist aber nicht da?

F4.3           Wie erfolgt die Kontrolle auf Schäden?

F4.4           Was mache ich, wenn ich das Fahrzeug beschädigt oder verschmutzt habe?

F4.5           Muss das Auto vor Rückgabe vollgeladen werden?

F4.6           Was muss ich machen, wenn ich das Auto zurückgebe?

 

F5              Fragen zum Fahren mit dem Auto

F5.1           Wie weit komme ich mit dem Auto?

F5.2           Wie hoch ist der Strom-Verbrauch?

F5.3           Wie verlässlich ist die Rest-Kilometer-Anzeige?

F5.4           Kann ich unterwegs nachladen?

F5.5           Wie flott ist das Auto denn?

F5.6           Wie gefährlich ist die Batterie beim Unfall?

F5.7           Was muss ich bei einem Unfall machen?

 

F6              Fragen zur Bezahlung / Abrechnung

F6.1           Was kostet es, das Auto zu mieten?

F6.2           Wie bezahle ich?

 

F7              Ich brauche Hilfe. Wo kann ich mich hinwenden?

F7.1           RaBE – Notfall-Nummer

 

Wenn Sie weitere Fragen haben, oder eine der obigen Fragen nicht zu Ihrer vollen Zufriedenheit beantwortet wurde, dann kontaktieren Sie uns bitte via e-Mail.

 

F1.1          

Was muss ich machen, damit ich das Auto mieten kann?

Um das Fahrzeug zu nutzen, müssen Sie sich vorab einmalig bei der Rabenkopf BürgerEnergie eG für das CarSharing registrieren lassen. Dabei möchten wir gerne Ihren Führerschein sehen und auch wissen, wieviel Punkte Sie in Flensburg haben. Sie müssen die Nutzungsbedingungen und einen Nutzungsvertrag für das CarSharing unterschreiben. Außerdem müssen Sie eine Abbuchungs-Einwilligung unterzeichnen, damit wir die Mietgebühren von Ihrem Konto einziehen können. Eine erste Kontakt-Aufnahme kann über unsere e-mail Adresse info@rabenkopf-energie.de erfolgen. Wir melden uns dann bei Ihnen und vereinbaren einen Termin.

(nach oben)

F1.2          

Kann ich eine Probefahrt machen? Bekomme ich das Auto erklärt?

Vor Ihrer ersten Nutzung vereinbaren wir ein Treffen am Fahrzeug, wo wir Ihnen das Auto gerne erklären und Sie auch eine kurze Fahrt machen können. Auf unserer Webseite und auch im Auto liegt weiterhin eine kleine Anleitung für die Verwendung des Fahrzeugs aus.

(nach oben)

F1.3          

Muss ich eine Registrierungsgebühr bezahlen?

Wir verlangen während der einjährigen Testphase keine Registrierungsgebühr. Über etwaige Gebühren nach der Testphase wird dann zu gegebener Zeit entschieden.

(nach oben)

F1.4          

Gibt es eine Altersbeschränkung?

Es gibt keine Altersbeschränkung. Prinzipiell kann jeder, der einen gültigen Führerschein hat, das Auto fahren.

(nach oben)

 

F2.1          

Wie ist das Fahrzeug versichert?

Die Autos haben eine Haftpflicht-Versicherung und eine Vollkasko-Versicherung mit einer Selbstbeteiligung von 300 €, die der Nutzer im Schadensfall zu tragen hat.

(nach oben)

F2.2          

Wie funktioniert denn ein Elektro-Auto?

Ein Elektromotor ist viel einfacher aufgebaut als ein Verbrennungsmotor. Er hat viel weniger bewegliche Teile, bspw. keine Kolben, keine Keilriemen, ..) Die Kraft wird durch ein Magnetfeld erzeugt und über eine Welle (das einzige bewegliche Teil im Motor) auf die Achse übertragen. Das Auto hat auch kein Getriebe, nur einen Vorwärtsgang und einen Rückwärtsgang … der nur die Drehrichtung der Welle ändert. Elektromotoren sind wartungsfrei und wesentlich weniger fehleranfällig als Verbrennungsmotoren.

(nach oben)

F2.3          

Wie lange hält denn der Akku?

Die Laufzeit hängt von der Anzahl der Ladevorgänge (Ladezyklen) ab. Ein Ladezyklus ist eine vollständige Ent- und Beladung der Batterie. Teil-Ladungen werden hier auch nur anteilig gezählt. Die heutigen Batterien haben eine Lebensdauer von mindestens 1000 Ladezyklen Wenn die Batterie also alle drei Tage vollständig entladen wird, dann hält die Batterie ca. 10 Jahre. Die Hersteller der Fahrzeuge geben meist 8 Jahre Garantie auf die Batterien.

(nach oben)

F2.4          

Was ist denn Rekuperation?

Ein Elektro-Auto bremst schon sofort und auch relativ stark ab, wenn man den Fuß vom Gas(Strom)-Pedal nimmt. Wie stark das Auto bremst, kann sehr leicht mit dem Strom-Pedal kontrolliert werden. Der Elektromotor verhält sich in dieser Situation wie ein Dynamo an einem Fahrrad … er lädt die Batterie wieder auf (erzeugt Strom). Man benötigt die Bremse in der Regel nur noch zur Erhöhung der Rekuperation, oder wenn wirklich stark abgebremst werden muss.

(nach oben)

F2.5          

Wie hat das Auto beim Crash-Test abgeschnitten?

Der Peugeot iOn hat einen sehr guten Crash-Test (siehe ADAC Autotest).

Die Renault Zoe wurde beim europäischen NCAP Test mit der Höchstnote 5-Sterne beurteilt.

(nach oben)

F2.6          

Welche Sicherheitssysteme haben die Autos?

Seitenaufprall-Schutz, 6 Airbags (abschaltbarer Beifahrer-Airbag), ESP, ASPR, EBV- alles da (Flyer Peugeot/ ADAC- Autotest)

(nach oben)

F2.7          

Was passiert mit der Batterie, wenn sie kaputt ist?

Die Batterie wird zum Hersteller zurück gegeben und recycled.

(nach oben)

F2.8          

Wie ist die effektive CO2-Bilanz?

In Bezug auf die Herstellung des Kfz sind keine absoluten Werte verfügbar. In Bezug auf Verbrauch und Schadstoffausstoß hat das Auto sehr gute Werte. Kein Schadstoffausstoß! Wird über Strom aus erneuerbaren Energien getankt, sinken auch noch Mal die Werte für den Schadstoffausstoß bei der Stromerzeugung. In den Medien und in der politischen Diskussion taucht immer wieder das Argument auf „Elektro-Autos sind gar nicht so umweltfreundlich – auch nicht besser als ein Benziner oder Diesel“. Diese Argumentation ist bereits vielfach auch wissenschaftlich wiederlegt. Auf Anfrage können wir Sie sehr gerne mit den entsprechenden Daten und Fakten versorgen. Selbst beim heutigen deutschen Strommix haben Elektro-Autos eine viel bessere Öko-Bilanz als Verbrenner-Fahrzeuge. Mit zukünftig immer größerem Anteil von Ökostrom im Strommix wird sich die Bilanz noch weiter verbessern.

 

(nach oben)

 

F3.1          

Wie kann ich die Autos buchen?

Das Auto sollte am besten über das Online Buchungssystem gebucht werden. Das Online-Buchungssystem ist über die RaBE Website www.rabenkopf-energie.de zu erreichen. Falls eine Online-Buchung nicht möglich ist, kann eine Buchung auch telefonisch veranlasst werden. Hier steht die Ortsgemeindeverwaltung 06132 952510 (zu deren Öffnungszeiten) oder die Autoklinik Rosenstock 06132 5333 (zu deren Öffnungszeiten) zur Verfügung.

(nach oben)

F3.2          

Kann ich eine Buchung stornieren?

Ja, eine Stornierung ist möglich. Die Bedingungen für die Stornierung sind in den Nutzungsbedingungen festgelegt.

(nach oben)

 

F4.1          

Wo übernehme ich das Auto?

Der Stellplatz (und Ladeplatz) des Peugeot iOn (BIN-E 99 E) ist auf dem Dorfplatz in Wackernheim, in der Nord-Westlichen Ecke, vor dem Pavillion. Der Stellplatz ist mit einem RaBEmobil Schild gekennzeichnet.

Der Stellplatz (und Ladeplatz) der Renault Zoe (BIN-E 90 E) ist auf dem Dorfplatz in Heidesheim, direkt an der Straße vor dem Rathaus. Der Stellplatz ist mit einem RaBEmobil Schild gekennzeichnet und durch einen Poller vor „Fremdparkern“ geschützt. Wichtig: Vor dem Wegfahren ist der Poller aufzustellen und durch das Schloss zu verriegeln. Der Schlüssel für den Poller befindet sich am Fahrzeugschlüssel.

(nach oben)

F4.2          

Ich habe das Auto gebucht, es ist aber bei Abholung nicht da.

Jeder Nutzer ist angehalten, das Auto nach Benutzung wieder auf dem Stellplatz abzustellen. Wenn aus irgendwelchen Gründen das Auto nicht rechtzeitig zurück gestellt werden kann, dann soll der Nutzer den Nach-Nutzer kontaktieren und das Vorgehen absprechen. Hierzu werden die Namen und Telefonnummern aller Nutzer zentral erfasst und bereitgestellt. Wir weisen aber ausdrücklich darauf hin, dass eine verspätete Rückgabe eigentlich nicht passieren sollte. Der nachfolgende Mieter ist möglicherweise auf eine pünktliche Nutzung angewiesen.

(nach oben)

F4.3          

Wie erfolgt die Kontrolle auf Schäden?

Der Nutzer kontrolliert das Fahrzeug vor Fahrt-Antritt und dokumentiert Beschädigungen oder Verschmutzungen des Innenraums (bspw. Foto).

(nach oben)

F4.4          

Was mache ich, wenn ich das Fahrzeug beschädigt oder verschmutzt habe?

Der Nutzer haftet für Beschädigungen bis 300 €. Verschmutzungen im Innenraum (bspw. Getränk verschüttet) sind vom Nutzer selbst zu entfernen (siehe auch Nutzungsbedingungen)

(nach oben)

F4.5          

Muss das Auto vor Rückgabe vollgeladen werden?

Nein. Im Gegensatz zu traditionellem CarSharing muss das Auto vor Rückgabe nicht vollgeladen werden. Schließen Sie das Auto bei Rückgabe wieder mit dem Ladekabel am Standplatz an … sonst ist nichts zu tun, Stromkosten fallen für Sie im Normalfall nicht an (es sei denn, Sie müssten wegen der geplanten Fahrstrecke unterwegs nachladen).

Die Ladesäule in Heidesheim wird mit der im Fahrzeug befindlichen Ladekarte von LADENETZ.DE jeweils vor Beladung des Fahrzeugs freigeschaltet.

(nach oben)

F4.6          

Was muss ich machen, wenn ich das Auto zurückgebe?

In Wackernheim wird das Auto auf dem vorgesehenen Stellplatz (Dorfplatz Wackernheim) wieder abgestellt. Falls der Stellplatz besetzt ist, dann bitte das Auto in der Nähe des Stellplatzes abstellen und den RaBEmobil Administrator telefonisch (Nummer wird nachgetragen) benachrichtigen.

In Heidesheim muss der Poller vor dem Parkplatz umgelegt werden, bevor das Auto auf dem Parkplatz abgestellt werden kann.

Vor Verlassen des Fahrzeuges bitte Uhrzeit, Kilometerstand und etwaige Hinweise im Fahrtenbuch eintragen. Das Fahrzeug bitte mit dem Ladekabel anschließen, verschließen und den Schlüssel in der Schlüsselbox hinterlegen.

(nach oben)

 

F5.1          

Wie weit komme ich mit dem Auto?

Wenn die Batterie vollgeladen ist, dann beträgt die Reichweite für den iOn bei normaler Fahrweise ca. 100 – 130 km. Die Renault Zoe schafft 250 – 300 km. Wie bei einem Auto mit Verbrennungsmotor auch hängt die Reichweite natürlich sehr stark von der Fahrweise ab. Intensiver Gebrauch von Klima-Anlage oder Heizung erhöhen den Stromverbrauch. Planen Sie ihre Fahrten so, dass nach Fahrtende immer noch eine kleine Rest-Reichweite übrig bleibt. Wenn die Batterie leer ist, hilft nur Abschleppen.

(nach oben)

F5.2          

Wie hoch ist der Strom-Verbrauch?

Die Autos brauchen zwischen 12 und 18 kWh / 100 km. In der Stadt und auf der Landstraße ist der Verbrauch wegen der Rekuperation geringer als auf der Autobahn.Die Verwendung des Eco-Modus erhöht die Reichweite.

(nach oben)

F5.3          

Wie verlässlich ist die Rest-Kilometer-Anzeige?

Die Angabe zur Rest-Reichweite ist sehr genau und zuverlässig. Durch Anpassung der Fahrweise kann die Rest-Reichweite auch einfach vergrößert werden.

(nach oben)

F5.4          

Kann ich unterwegs nachladen?

iOn:   Das Ladekabel befindet sich im Kofferraum des Autos. Das Auto kann an jeder Schuko-Steckdose oder an Chademo Schnell-Ladern nachgeladen werden. In unserer Gegend sind diese Chademo Säulen sehr selten, in Frankreich findet man sie häufiger. In Deutschland und vielen anderen europäischen Ländern werden andere Schnelllade-Standards bevorzugt angeboten. Die Chademo Säulen erfordern häufig eine Registrierung und sind kostenpflichtig. Infos hierzu finden Sie in den unten aufgeführten Lade-Apps.

Ladezeiten:

Schuko-Stecker             in 10 Minuten             4 km Reichweitengewinn

Chademo (50kW)          in 10 Minuten             50 km Reichweitengewinn

 

Zoe:   Die Zoe kann unterwegs entweder an haushaltsüblichen Schuko-Steckern oder an sog. Wechselstrom-Ladesäulen nachgeladen werden. Für das Laden an Schuko-Steckern verwenden Sie bitte das im Fahrzeug liegende Ladeset.

Die Zoe kann aufgrund ihres „Typ2“ Ladestandards an öffentlichen Ladesäulen nachgeladen werden. Hierzu verwenden Sie bitte das im Fahrzeug befindliche Typ2-Ladekabel. Viele der öffentlichen Ladesäulen erfordern eine Registrierung und sind kostenpflichtig. Infos hierzu finden Sie in den unten aufgeführten Lade-Apps.         

Mithilfe der im Fahrzeug liegenden „LADENETZ.DE" Ladekarrte kann die Zoe unterwegs an Säulen von Ladenetz.de nachgeladen werden. Wenn Sie die RaBE Ladenetz Karte unterwegs verwenden, werden den Nutzern die entstandenen Ladekosten mit der RaBEmobil Abrechnung belastet. Das Laden mit der Ladenetz Karte in Heidesheim ist kostenlos.         

Ladezeiten:

Schuko-Stecker             in 10 Minuten             3 km Reichweitengewinn

Typ2 (22kW)                 in 10 Minuten             25 km Reichweitengewinn

Falls Sie planen, häufiger unterwegs nachzuladen, empfehlen wir sich eine kostenlose Ladekarte von "The New Motion" zu besorgen https://www.newmotion.com/de_DE/ladelosungen/unterwegs-laden . Diese Ladekarte wird an sehr vielen Ladesäulen akzeptiert. Die Kosten für den Ladevorgang werden Ihnen vom Säulenbetreiber im nachhinein belastet.

Ladestationen können gefunden werden über: http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/

Als Smartphone App verfügbar:

Android: Lemnet App für Android, Wattfinder App für Android (basiert auf goingelectric)

Apple : Lemnet App für Apple

(nach oben)

F5.5          

Wie flott ist das Auto denn?

Ein Elektro-Auto ist sehr flott unterwegs. Die Beschleunigung ist sehr gut (auf den ersten Metern fast Sportwagen-Niveau). Die Autos farhen 130 km/h (die Geschwindigkeit ist abgeregelt). Wie oben schon erwähnt, eine sehr flotte Fahrweise hat natürlich Auswirkungen auf die Reichweite.

(nach oben)

F5.6          

Wie gefährlich ist die Batterie beim Unfall?

Die Batterie selbst ist in der Karosserie sehr gut geschützt. Alle Antriebskomponenten des Autos werden mit dem Zünden der Airbags abgeschaltet und sind dann spannungsfrei (ADAC- Autotest). Es besteht auch keine Gefahr durch Brand der Batterie (siehe ADAC Autotest).

(nach oben)

F5.7          

Was muss ich bei einem Unfall machen?

Ein Unfall muss bei der Polizei und bei der Versicherung gemeldet werden. Bitte dem Unfallgegner gegenüber kein Schuld-Eingeständnis abgeben. Für Notrufe hat der Peugeot iOn eine SOS-Taste (vergleiche auch Flyer iOn).

(nach oben)

 

F6.1          

Was kostet es das Auto zu mieten?

Das Fahrzeug kann stundenweise oder tageweise (24 Std) gemietet werden. Es fällt eine Zeitpauschale und eine Kilometerpauschale an. Die Preise finden Sie in der aktuellen Preisliste.

(nach oben)

F6.2          

Wie bezahle ich?

Bei Registrierung müssen Sie eine Abbuchungserlaubnis unterschreiben. Sie bekommen monatlich (oder pro Quartal, bei geringer Buchungsfrequenz) eine Rechnung. Der Betrag wird von RaBE dann per Lastschrift eingezogen.

(nach oben)

F7.1      

RaBE – Notfall-Nummer

Wenn Sie irgendein Problem oder eine Frage zum Fahrzeug haben, dann wenden Sie sich bitte an Stefan Rosenstock.

Festnetz:            06132-5333 (Autoklinik Rosenstock)

Mobil:                 0157 8912 8402

 

Wenn Sie weitere Fragen haben, oder eine der obigen Fragen nicht zu Ihrer vollen Zufriedenheit beantwortet wurde, dann kontaktieren Sie uns bitte via e-Mail.